Laden in Neustadt: So geht‘s!

In Neustadt mit dem E-Auto unterwegs und keine Ahnung, wo es sich am besten laden lässt? Dann schau‘ doch mal im Parkhaus am Wallgraben vorbei! Vor kurzem wurde hier die Ladestation nach dem Motto „Aus eins, mach‘ vier“ modernisiert. Und das ist noch nicht alles. 

Rike | 12. Juni 2022
Jetzt teilen:
E-Auto laden mit EC bezahlen: Projektverantwortlicher Mirko Sander, Geschäftsführer Dieter Lindauer, Pressesprecher Steffen Schlakat und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Ideenstadtwerke Willi Ostermann nehmen die vier neuen E-Ladesäulen in Betrieb (v.l.).

In Neustadt mit dem E-Auto unterwegs und keine Ahnung, wo es sich am besten laden lässt? Dann schau‘ doch mal im Parkhaus am Wallgraben vorbei! Vor kurzem wurde hier die Ladestation nach dem Motto „Aus eins, mach‘ vier“ modernisiert. Und das ist noch nicht alles. 

Die modernen E-Zapfsäulen im Parkhaus werden von einem intelligenten Lastmanagementsystem versorgt, welches die verfügbaren 44 Kilowatt immer gleichmäßig unter allen angeschlossenen E-Mobilen aufteilt – je nachdem ob eine Ladestation oder alle vier Strom liefern, steht dir immer genug Leistung zur Verfügung.

 

Auftanken war noch nie so smart.

Ebenso wichtig wie die Leistung, die im Auto ankommt, ist auch, welche Leistungen den Geldbeutel der E-Mobilist*innen verlassen. Damit es nach dem erfolgreichen Ladevorgang keine böse Überraschung gibt, kann der entsprechende Tarif vorher durch Vorhalten der EC-Karte auf dem Display eingesehen werden. Nach einem erneuten Vorhalten beginnt der Ladevorgang. Beim Beenden – durch Vorhalten – wird die gesamte Ladedauer und -menge angezeigt. Zum Schluss nur noch das Kabel abziehen und schon geht‘s mit neuer Energie auf die Straße. 

 

Hier schreibt Rike

Hier schreibt Rike

Rike ist Marketing-Profi und InDesign-Heldin bei den Ideenstadtwerken.

Jetzt teilen: