Stadtwerke machen Stromtanken im Gewerbegebiet Ost möglichhttps://www.ideenstadtwerke.de/neues/stadtwerke-machen-stromtanken-im-gewerbegebiet-ost-moeglich
Stadtwerke | 23. November 2020

Stadtwerke machen Stromtanken im Gewerbegebiet Ost möglich

Ab sofort stehen im Neustädter Gewerbegebiet Ost sechs neue Ladeunkt der Stadtwerke für E-Fahrzeuge zur Verfügung. Damit kann nun mit bis zu 22 kW auf dem Parkplatz der Justus-von-Liebig-Straße 1 geladen werden.

E-Mobilisten können ab sofort bequem im Gewerbegebiet Ost auftanken. Dafür stehen seit November drei Ladesäulen auf dem Parkplatz der Justus-von-Liebig-Straße 1 zur Verfügung. „Der Einkauf in einem der angrenzenden Drogerie- und Einzelhandelsläden, ein Frühstück im nahegelegenen Bäckereicafé oder der Besuch der wenige Meter entfernten Burger-Gastronomie eignen sich hervorragend, um die vielleicht leeren Batteriespeicher wieder aufzufüllen. Und das ganz in der Nähe der Bundesstraße“, erläutert Dorian Völkers, Kooperationspartner der Stadtwerke Neustadt und Entwickler der Flächen.

Die drei Ladesäulen bieten jeweils sechs E-Fahrzeugen die Möglichkeit gleichzeitig mit NaturStrom und 22 kW Ladeleistung zu laden. „Wir freuen uns, die Ladeinfrastruktur im Neustädter Land weiter ausbauen zu können. Die stetig wachsende Anzahl an Ladesäulen in Neustadt macht E-Mobilität attraktiver und alltagstauglich“, ergänzt Stadtwerke Geschäftsführer Dieter Lindauer. Insgesamt betreiben die Stadtwerke jetzt 29 Ladepunkte im Neustädter Land.

„Für die Verkehrswende und eine attraktive, CO2-neutrale Mobilität benötigen wir in Neustadt eine gute Ladeinfrastruktur. Das bringt uns als Kommune nicht nur bei unseren Bürgerinnen und Bürgern nach vor, sondern auch bei zum Beispiel Durchreisenden, die auf ihrem Weg hier vor Ort laden und den Handel vor Ort unterstützen“, freut sich Bürgermeister und Ideenstadtwerke-Aufsichtsratsvorsitzender Dominic Herbst.

Auch Stadtwerke-Aufsichtsrat Willi Ostermann schätzt das neue Angebot im Gewerbegebiet: „Durch attraktive Ladeangebote vor Ort stärken wir die E-Mobilität in Neustadt. Je mehr Bürgerinnen und Bürger auf E-Mobilität umsteigen, desto weniger Feinstaub, Lärm und Kohlenstoffdioxid werden emittiert. Damit leisten wir langfristig einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität in unserem schönen Neustadt.“

Die Ladesäulen für eine öffentliche Ladeinfrastruktur sind nur ein Angebot der E-Mobilitäts-Strategie von vielen. Im Konzernverbund mit den Ideenstadtwerken gibt es viele weitere Angebote und Produkte für unterschiedlichste Zielgruppen. Vom Ladeangebot in Mehrfamilienhäusern bis hin zum privaten Laden am eigenen Haus per Wallbox: Die Produktpalette wurde und wird stetig erweitert.

„Die zahlreichen neuen Projekte in den letzten Monaten zum Thema E-Mobilität fußen auf tiefgreifendem Knowhow im Ideenstadtwerke-Konzern. Hier arbeiten die Netztöchter LeineNetz und Stadtnetze mit Förder- und Vertriebsspezialisten der Stadtwerke zusammen. Ich bin froh, dass wir damit ein kompetentes Unternehmen vor Ort haben, das die Themen der Zukunft anpackt und damit auch Arbeitsplätze sichert“, führt Stadtnetze-Aufsichtsratsvorsitzender Sebastian Lechner (MdL) aus.

Die Aufsichtsratsvorsitzenden Sebastian Lechner (MdL) und Bürgermeister Dominic Herbst freuen sich mit Geschäftsführer Dieter Lindauer und Flächenentwickler Dorian Völkers sowie Stadtwerke-Aufsichtsrat Willi Ostermann (v.l.) über die neuen Lademöglichkeiten.
Die Aufsichtsratsvorsitzenden Sebastian Lechner (MdL) und Bürgermeister Dominic Herbst freuen sich mit Geschäftsführer Dieter Lindauer und Flächenentwickler Dorian Völkers sowie Stadtwerke-Aufsichtsrat Willi Ostermann (v.l.) über die neuen Lademöglichkeiten.
Jetzt teilen: